Fédération Suisse de Ski nautique et Wakeboard
    Federazione Svizzera di Sci nautico e Wakeboard
    Schweizerischer Wasserski und Wakeboard Verband
    Federaziun Svizra da Ski nautic e Wakeboard
IWWF EUROPE RESULTS : waterski - disabled - wakeboard boat - cablewake / COME & RIDE TOUR : results
So 10 Sep 2017
RESULTATS WAKE - Swiss Champ 2017
So 30 Jul 2017
RESULTATE - EcroChallenge 2017, Ecromagny (FRA), Org. WSC Cham

Einmal mehr verzeichneten zahlreiche Läufer persönliche Bestleistungen am EcroChallenge, u.a. Pernelle Grobet mit 3,5 Bojen am 11,25m Seil, Jean-Barenghi der erstmals die 12m-Länge durchbrach und 2/11,25m erreichte, Jaime Metcalfe (NZL) 2,5/11,25m, Nicholas Stegmann (RFA) 3/11,25m, der Junior Tancredi Cogne 3,5/12m und der Senior Reto Aeberhardt 2,5/12m. Viele Athleten egalisierten ihre Bestleistungen. Die Europa-Meisterin 2012 Claire-Lise Welter (FRA) erzielte zweimal sehr gute 5 Bojen bei 11,25m und verpasste knapp die 10,75m-Länge, nicht zuletzt infolge eines kurzen Gewitter-Unterbruchs. 

 

Alle Resultate unter: http://www.iwwfed-ea.org/classic/17SUI003/

So 23 Jul 2017
RESULTATS CABLE WAKE - Swiss Champ 2017

Les championnats suisses de "CableWake" se sont déroulés le samedi 22 juillet dans des conditions parfaites sur le plan d'eau d'Estavayer-Le-Lac. Environ 25 riders se sont disputés les titres de CableWakeboard et CableWakeskate.

 

Un grand bravo au club d'Estavayer-le-Lac - Centre de Performance Régional Cablewake - et particulièrement à son président Nicolas Butty pour cette belle compétition.

 

Podiums des championnats suisses de CableWakeboard et CableWakeskate : 

Weiter...
(translation in progress)

Di 15 Nov 2016
RESULTATE SKI - Swiss Ranking- und Standing-List 2016

2016 führen die gleichen Athleten OPEN die Standing-Liste Schweiz an wie im 2015: Pernelle Grobet und Beny Stadlbaur im Slalom, Anna Dupanloup und Thierry Lambrigger in den Figuren sowie Rea Jörger und Yannis Durisch im Springen. In der Ranking-Liste 2016 verteidigen Pernelle Grobet und Beny Stadlbaur die Position im Slalom, Anna Dupanloup und Thierry Lambrigger in den Figuren sowie Rea Jörger im Springen. Neuer Leader im Springen bei den Herren wird Olivier Cheyroux (Vorjahr Romain Jacquier) sowie in der Kombination Rea Jörger (Vorjahr Alizée Paturel) und Tancredi Cogne (Vorjahr Yves-Laurent Brechbühl).

 

Auf der Europa & Afrika Ranking-Liste figurieren folgende Schweizer/-Innen auf Podiums-Plätzen: Monika Benzinger auf Platz 1 in Slalom und Figuren +55, Fred Halt ebenfalls auf Platz 1 im Slalom +35, Julie Fäh im zweiten Rang Slalom U12, auf Platz 3 Pernelle Grobet im Slalom U21, Anna Dupanloup in den Figuren +35 und Ernst Sprenger Slalom +65. Herzliche Gratulation an alle für diese hervorragenden Resultate.  

 

Detaillierte Resultate aller Kategorien Europe und Schweiz :
http://www.waterski.ch/index.php?lang=de&page=491

Mo 17 Okt 2016
RESULTATE WAKE - Swiss Ranking List 2016

Zur Erinnerung, die jährlichen Swiss Wakeboard-Ranglisten basieren auf der Teilnahme der Rider an den nationalen Wettkämpfen Come & Ride, Promo Genf, Genfer Meisterschaften und Schweizer Meisterschaften (siehe Reglement unter Rubrik "Ranking Lists auf dieser Website).

 

Nach der verletzungsbedingten Pause im Vorjahr kehrt Jérôme Tan (Wakeboard Attitude Yvonand) zurück an die Spitze Herren Open der nationalen Ranking-Liste Wakeboard 2016, nachdem er diesen Platz bereits 2012-2014 belegte. Bei den Damen Open führt Jessica Falcy (Twins Club Versoix) die Liste zum dritten aufeinanderfolgenden Jahr an, was auch Théo Beynon (SNC Neuenburg) Junioren (U19) und Heidi Lee (Wakeboard Academy Zürich) bei den Juniorinnen (U19) gelang. Neuling Noé Jan (Wake Sport Center Genf) führt die Liste bei den Boys (U14) und Déborah Lutolf (WSC) bei den Girls (U14) zum dritten Mal an. Sieger bei den Youngsters (U9) ist Benjamin Cianci (WSC). Last but not least Sébastien Moguel (SNCN) führen das Ranking bei den Masters (+30) Herren und Déborah Demont (SNWC Montreux) bei den Damen an. Linda Lodders heisst die Siegerin bei den Masters II Damen (+40).   

 

So 2 Okt 2016
RESULTATE WAKE - Genfer-Meisterschaften 2016, Genf

Schönes Wetter und wenig Wind, ideale Voraussetzungen um gute Leistungen realisieren zu können an den Genfer Meisterschaften Wakeboard vom 2. Oktober am Port Noir in Genf, organisiert durch die Société Nautique de Genève/Wake-Up. Die Sieger: Jessica Falcy (Twins-Club) und Sebastien Moguel (Wake Sport Center) in der Kategorie Open, Daria Gillet (Société Nautique de Genève) und Dylan Tamari (Wake Sport Center) bei den Junioren, Elisabeth Weber (Twins-Club) und Noe Jan (Wake Sport Center) bei den Boys/Girls und Benjamin Cianci (Twins-Club) bei den Youngsters. Genfer Club-Meister 2016: Twins-Club, Versoix.

 

Sie finden alle Resultate in der Beilage: 

Sa 1 Okt 2016
RESULTATE SKI - Coupe du Belles-Rives, Juan-les-Pins (FRA)

Béatrice de Courten (Präsidentin des "Club de Ski nautique de Crans-Montana") gewann in ihrer Kategorie die Figuren anlässlich eines Wettkampfes vom 1. Oktober 2016 in Juan-les-Pins (FRA), der zum Regio-Cup  und zur Regional-Meisterschaft zählte. Alle Details im Artikel anbei: 

du Sa 17 Sep au So 18 Sep 2016
RESULTATE SKI - Championnats Genevois 2016, Bourg-en-Bresse (FRA)

60 Teilnehmer waren am Start der Genfer-Meisterschaften 2016, wovon 16 Nicht-Genfer ausser Konkurrenz. Die beste Slalom-Leistung bei den Damen zeigte die U21-Läuferin Pernelle Grobet (Soc. Nautique de Genève) mit 0.5 Bojen @ 11.25 und Jérémie Collot (CN Versoix), Open, mit 2@ 10.75m. In den Figuren ging der Sieg an Anna Dupanloup (Versoix), Open, mit 5210 Punkten und bei den Herren schaffte der U17-Läufer Alexis Cogne (SNG), U17, mit 4720 Punkten die Bestleistung. Im Springen ging der weiteste Sprung an bei den Damen an Kirsi Wolfisberg (Versoix), U17, mit 22.3m und bei den Herren an Olivier Cheyroux (Versoix), Open, mit 32.8m. Der Club Nautique de Versoix gewinnt wieder die Club-Rangliste vor der Société Nautique de Genève. Alle detaillierten Resultate unter: http://www.iwwfed-ea.org/classic/16SUI005/   

du Mi 14 Sep au So 18 Sep 2016
RESULTATE SKI - Welt-Meisterschaften +35, Sesena (ESP)

Das Schweizer-Team kehrt von den Welt-Meisterschaften Wasserski +35 in Sesena (ESP) mit zwei fantastischen Silber-Medaillen im Slalom zurück. Die erste ging an Valérie Jaquier, welche mit 1 Boje @ 11.25m eine neue persönliche Bestleistung aufstellte und nur um eine halben Boje durch April Coble Eller (USA) geschlagen wurde. Die zweite holte Fred Halt (1.5 @ 10.25m), ebenfalls nur eine halbe Boje hinter dem Sieger Ivan Morros (ESP).

 

Fred Halt konnte leider seinen Erfolg aus dem Jahre 2014 nicht wiederholen, als er die Gold-Medaille nach einem legendären Tie-break gewann. Pierre Cesinski wurde guter 6 mit 4 @ 10.75m. Herzliche Gratualtion an unser super Team. Wir sind stolz auf sie! Sie finden alle Resultate unter http://www.iwwfed-ea.org/classic/16IWWF02/

page/Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25
Join us on Facebook

Leading Sponsors

Sponsors

Partners / Suppliers

For the Spirit of Sport